Wer braucht Schnee……wir können auch ohne 😄

Am Samstag den 24.2.24 werden die Schanzen im Markttiegel aus dem Winterschlaf geholt. Der Thüringer Nachwuchs von 7–13 Jahren ist zu Gast um ihr „fliegerisches“ Können zu zeigen.

Die ersten Adler gehen ab 9:30 Uhr über die Schanze.

Die Zuschauer werden von unserem Team bestens versorgt und erleben tolle Flüge von unseren Jüngsten.

Alle Informationen zum Thüringer Schülercup am 24.02.2024 finden Sie unter dem folgenden Link: https://www.wsv08lauscha.de/thueringer-schuelercup-am-24-02-2024/

Auch wenn der Winter uns aktuell hängen läßt, so konnten in den vergangenen Wochen unsere Kids ihr Können auf der Schanze und in der Loipe unter Beweis stellen.

Bereits im Dezember startete Lukas Krenz beim Deutschen Schülercup (DSC) in Rastbüchel. An beiden Tagen überzeugte er mit guten Sprüngen auf der K 74m Schanze und sicherte sich mit den Plätzen 2 und 7 ein tolles Ergebniss für dieses DSC Wochenende. Der zweite DSC fand in Hinterzarten statt. Auf einer bestens präparierten Anlage erkämpfte sich Lukas die Plätze 6 und 9. In der Pokalwertung reiht sich Lukas aktuell auf dem dritten Platz ein. Ebenfalls im DSC startete Nele Steiner. In Johanngeorgenstadt auf der K 50m Schanze stellte sie sich gemeinsam mit 30 weiteren Springerinen den schwierigen Bedingungen. Böiger Wind und ein vereister Aufsprunghang machte es den Mädchen der S13 nicht leicht. Nach einem durchwachsenen Training und anschließenden Wettkampf belegte sie Rang 16 im Sprunglauf. Beim anschließenden Kombinationslauf im Areal der Schanze bestätigte Nele ihre Platzierung aus dem Sprung. Am zweiten Tag des Schülercups konnten sich alle über verbesserte Bedingungen freuen. Die Schanze wurde nochmals mit Schnee präpariert und der Wind hatte nachgelassen. Dies machte sich im Ergebniss bemerkbar, mit einem tollen 9. Platz im Sprung. Beim Kombinationslauf stand am Ende der 14. Platz. In der Pokalwertung des DSC liegt Nele aktuell auf Platz 13.

Ein gemeinsamer Saisonauftakt der thüringer Langläufer, Biathleten und Kombinierer fand in der Skihalle Oberhof statt. Hier wurde das Können im Technik Parcour abgefragt. In einem großen Starterfeld erliefen sich Vincent Blochberger und Nele Steiner die Plätze 13 und 17.

Am ersten Februar Wochenende fand der Thüringer Langlaufcup im Rahmen des Höhnberglaufes zwar in Oberhof, dafür aber endlich draußen und auf Schnee statt. Der WSV war mit 3 Athletinen am Start. Nach Besichtigung der Strecke war klar, das wird für die 3 Mädels ein schweres Rennen. Hatte doch Dauerregen der vergangenen Tage der Strecke sehr zugesetzt und auch an diesem Sonntag zeigte sich Oberhof von der nassen und windigen Seite. In der AK 8 starteten Ida Sontag und Emma Wanderer über die Distanz von 1km. Ida erkämpfte sich eine hervorragenden 5. Platz und Emma erlief sich Platz 12 in einem großen Teilnehmerfeld von 27 Mädels. In der AK 9 kam Martha-Karlotta Queck zum Einsatz über die 1km Strecke. Mit einem 7. Platz verfehlte sie ganz knapp mit 3sec. die Top 6 ihrer Alterklasse. Bei den Herren 61, lief Andreas Krauß über 9 km auf den 3. Platz.

Nach Absage der Thür. Meisterschaften SP/ NK in Lauscha, konnten die kleinen Flieger von 7 – 13 Jahren in Ruhla auf Matten einen Wettkampf bestreiten, mit einem anschließenden Kombinationslauf in der Arena Oberhof. Zum ersten mal in der Wintersaison starteten auch unsere jüngsten Springerinnen in Ruhla auf der K 10m Schanze. Ida Sontag sprang mit zweimal 8,5m auf einen überraschenden zweiten Platz. Luise Steiner mit zwei mal 5,5m auf Platz 4, gefolgt von Anna Wanderer auf Platz 5 mit 4,5 und 5m. Alle drei Mädels starteten in der AK 8. In der AK 9 springt Martha-Karlotta Queck auf Platz 7 mit 5 und 7m in der Wertung. Lottchen konnte sich erst im letzten Sprung mit der Schanze anfreunden. Auf der K17m Schanze starteten Nele Nasilowski und Paulina Queck. Nele sprang ihren ersten Wettkampf in Ruhla und erreichte mit Weiten von 14 und 12,5m Platz 10. Ihre Vereinskollegin Paulina reihte sich hinter ihr auf Platz 11 ein mit 11,5 und 11m. Mit schönen Sprüngen von 31,5 und 31m sicherte sich Nele Steiner auf der K 37m Schanze den dritten Platz in der Sprungwertung. Im Anschluß an die Siegerehrung setzte sich der ganze Troß in Richtung Oberhof in Bewegung. Der Lauf in der Arena verlangte den Läuferinnen alles ab, bei starken Regen, weichen Schnee und anspruchsvollen Laufstrecken war Kampfgeist angesagt. Auf der Distanz von 1km bestätigte Ida Sontag ihren 2. Platz vom Sprungwettkampf. Matha-Karlotta Queck kämpfte sich über die 1,5km Strecke, mit der drittbesten Laufzeit lief sie von Platz 7 auf den 4. Platz. Nele Steiner hatte an diesem Tag die längste Strecke des kleinen WSV Team zu bewältigen. Auf der 3km Strecke verlor sie eine Position und kam als 4. ins Ziel.

Auch unsere “Großen” Skispringer waren in der ganzen Welt verteilt unterwegs. Die Ergebnisse von Julian Weschenfelder, Bruno Brehm, Eric Stolz, Luca Geyer und Luisa Görlich werden regelmäßig auf Instagram von uns veröffentlicht. Pauline Heßler mußte leider auf Grund eines Bandscheibenvorfalls die Saison zeitig beenden. Wir wünschen ihr eine schnelle Genesung.

Wir gratulieren allen Startern zu den erfolgreichen Ergebnissen.

Wir haben noch einen zusätzlichen Termin für euch freigeschaltet.

03.03.2024

Wir freuen uns auf eure Buchungen 🙂

Die neuen Kurstermine sind auf der Seite veröffentlicht.

Beim Thüringer Schülercup SP/ NK in Schmiedefeld starteten Paulina Queck und Nele Steiner. Für Paulina galt es die K30m Schanze zu bezwingen. Die Schanze in Schmiedefeld zählt wohl nicht zu ihren Lieblingsschanzen, trotzdem kämpfte sie und belegte Platz 12. Nele startete auf der K45m Schanze und belegte mit 188,1 Punkten den 3.Platz. Am Nachmittag lief Nele in der Nordischen Kombination ebenfalls auf den 3. Platz. Auch für Nele ist der nächste Wettkampf der Deutscher Schülercup in Winterberg.

Dank des Nachwuchsprojekt des Deutschen Skiverbands “aus groß mach klein” konnte der WSV seine Skispringer mit neuen Anzügen überraschen.

Auch in diesem Jahr nahmen wir an der DSV SommerSkiolympiade teil. Mit den Teams Loipenflöhe, Schneeflocken, Schneehasen, Schneestern und Schneesturm gingen wir an den Start. Mit einer großen Portion Motivation und Spaß gingen die Kids an die abwechslungsreichen Stationen. Bei Ski Alpin, Biathlon, Nordische Kombination, Skisprung und Ski Cross wurde um jeden Punkt gefightet.

Letzte Woche startete Lukas Krenz im Rahmen des Deutschen Schülercup SP/ NK in Degenfeld.

In der AK 14 gingen 34 Starter aus ganz Deutschland über die Schanze. Am Samstag belohnte er sich mit einen herrvoragenden 3. Platz. Der Sonntag lief noch besser, mit Weiten von 75,5m und 73m stand Lukas am Ende auf dem Silberplatz. Auch in der Gesamtwertung steht Lukas auf den 2. Platz. Der nächste DSC findet dann im Dezember in Rastbüchl statt.

Am selben Wochenende stand für Vincent Blochberger der nächste WK im Rahmen des Thüringer Schülercup auf dem Programm. Auf Skirollern ging es auf den Strecken in Oberhof um jede Sekunde. Mit Platz 7 waren am Ende Vincent und Trainer sehr zufrieden. Am Sonntag fuhren Vincent und Jayden Roß mit Ihren Trainer Andre und Fans nach Lobenstein zum Crosslauf. Mutig ging Jayden auf die 2km Strecke und belegte den 8.Platz. Ein phantastisches Rennen über 3km lieferte Vincent ab. Mit einer Zeit von 12:12,2 min bescherte ihm den ersten Podestplatz im TLC. Unter dem Beifall der mitgereisten Fans stand Vincent stolz auf dem 3.Platz.